Die richtige Pflege Ihrer Füllfeder

Die richtige Pflege Ihrer Füllfeder

Tipps und Tricks, damit Sie Ihre Füllfeder lange mit Freude nutzen können!


Füllfedern sind wunderbare Schreibinstrumente, die sich die Gesetze der Physik für das Schreiben auf Papier zu nutze machen. Damit Sie Ihre exklusive Füllfeder und die exquisiten Tinten von Nota Nobilis lange genießen können, empfehlen wir folgende Pflege-Tipps einzuhalten:

 

 

Schreiben Sie regelmäßig!

1) Schreiben Sie regelmäßig mit Ihrer Füllfeder - am besten mehrmals am Tag!


Das mag auf den ersten Blick trivial wirken, ist jedoch einer der einfachsten Garanten für das reibungslose Funktionieren Ihrer Füllfeder!

Wenn Sie Ihre Füllfeder regelmäßig verwenden, fließt immer Tinte durch das feine Tintenleitsystem zur Federspitze. Dadurch fließt kontinuierlich frische Tinte durch diesen sensiblen Bauteil und verhindert ein Ankleben oder Eintrocknen.  So halten Sie Ihre Feder jung und in Schwung!

Nicht eintrocknen lassen

2) Lassen Sie Ihre Feder niemals eintrocknen!


Das Eintrocknen der Tinte in der Füllfeder, auf der Feder oder im Tintenleitsystem wird durch langes, offenes Liegenlassen der Füllfeder hervorgerufen. Darüber hinaus kann es zum An- oder Eintrocknen von Tinte kommen, wenn Sie Ihre Füllfeder länger nicht oder nur sehr sporadisch benutzen. Unabhängig von der Art der Tinte kann das Eintrocknen zu irreparablen Schäden an Ihrer Füllfeder führen.

Haben Sie vor, Ihre Füllfeder eine Zeit lang nicht zu benutzen, empfehlen wir Ihnen:
Entfernen Sie die Tinte vollständig aus der Füllfeder und spülen Sie diese sorgfältig. Lagern Sie Ihre Feder nun gründlich gereinigt und trocken an einem passenden Ort.

regelmäßig spülen

3) Spülen Sie Ihre Füllfeder regelmäßig!


Um ein optimales Funktionieren Ihrer Füllfeder zu gewährleisten, spülen Sie Ihre Füllfeder regelmäßig mit reinem, kalten oder lauwarmen Wasser.

Wir empfehlen folgende Häufigkeiten:

  • Farbstoffbasierte Tinten:    mind. 1x pro Woche
  • Pigment- und Eisengallus-Tinten:   alle 3-4 Tage

 

Zum Video: "Spülen Ihrer Füllfeder"
Zum Video: "So füllen Sie Ihre Feder mit neuer Tinte"

Warum ist das so wichtig?
Ihre Füllfeder ist ein wunderbares, technisches Schreibinstrument, durch dessen Tintenleitsystem die Tinte fein reguliert zur Federspitze befördert wird. Das störungsfreie Fließen der Tinte durch das Tintenleitsystem sorgt für einen angenehmen Schreibkomfort. Wird jedoch der Tintenleiter verunreinigt, kann der Tintenfluss ins Stocken geraten. Dies passiert beispielsweise, wenn Tinte sich über längere Zeit hinweg anlagern kann.
Häufig werden auch kleinste Papierfasern während dem Schreiben von der Feder aufgenommen und können zu Verunreinigungen führen. Entfernen Sie diese Verunreinigungen und Tintenablagerungen durch regelmäßiges Spülen Ihre Füllfeder. Wer es besonders gründlich machen möchte, kann auch destilliertes Wasser verwenden.

 

Nota Nobilis Tipp:

Kombinieren Sie das Wechseln Ihrer Tintenfarbe mit einer gründlichen Reinigung Ihrer Füllfeder! So erhalten Sie die maximale Farbbrillianz der Tinte vom ersten Federstich an und leisten gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Funktionieren Ihre Füllfeder.

4) Reinigen Sie Ihre Füllfeder nach dem Befüllen von etwaigen Tinten-Rückständen.


Bei jedem Befüllen der Feder bleiben Tinten-Rückstände auf der Feder und eventuell auf dem Füllfederkörper zurück. Wir empfehlen, die Feder mit einem fusselfreien Tuch von diesen Rückständen zu reinigen.

Achten Sie besonders darauf, Beschläge und andere wertvolle Teile Ihrer Füllfeder gründlich von Tintenresten zu reinigen. So verhindern Sie etwaige Verfärbungen der Feder und schmutzige Finger durch die Tinte.

5) Weitere Hinweise:


  • Bitte beachten Sie die Pflegehinweise Ihres Füllfeder-Herstellers.
  • Aus eigner Erfahrung empfehlen wir Ihnen, beim Hantieren mit dem Tintenglas Gummi-Handschuhe zu tragen. So vermeiden Sie Tintenflecken auf Ihren Fingern. Falls es dennoch einmal passiert, dass Sie Tinte auf die Haut bekommen haben, waschen Sie diese so rasch wie möglich mit Seife unter viel fließenden Wasser ab, da sich getrocknete Tinte manchmal nur mehr sehr langsam entfernen lässt.
  • Decken Sie Ihre Arbeitsfläche ab, um etwaigen permanenten Verfärbungen durch Tintenspritzer vorzubeugen.
  • Tinte stets außerhalb der Reichweite von Kindern verwahren!