Eisengallus-Tinte

28.03.2015 11:30  Von:: Sattler-Festl

Die erste Tinte, die Menschen je verwendet haben, war eine Eisengallus-Tinte. Seit dem 3. Jahrhundert vor (!) Christus ist bekannt, dass mit dieser Art von Tinte geschrieben wurde. Sie wird aus Eisensulfaten und dem Saft von Gall-Äpfeln hergestellt. Beim Schreiben am Papier beginnt die Oxidation des Eisensulfats mit dem Luft-Sauerstoff. Auf diese Weise bleibt die Tinte dauerhaft am Papier lesbar und kann nicht entfernt werden.

Eisengallus-Tinten werden auch heute noch verwendet - jedoch mit leicht abgewandelten modernen Rezepturen und unterschiedlichen Farbzugaben als Stilelement. Die Zugabe von Farbstoffen ist darüber hinaus notwendig, damit die Tinte beim Schreiben besser sichtbar ist. Vor der Oxidation an der Luft ist Eisengallus-Tinte fast farblos. Erst diese chemische Reaktion führt zur Ausbildung des typischen schwarzen Verbindungskomplexes. Dadurch verändert sich die Farbe der Tinte zu einem dunkleren Farbton,  der bereits nach wenigen Minuten zu erkennen ist. Nach rund 24 Stunden hat die Tinte ihre endgültige Farbnuance ausgebildet.

Neben der Veränderung der Farbe führt die Oxidation auch zu einem wichtigen praktischen Vorteil: Eisengallus-Tinten sind dokumentenecht. Der ausgebildete Verbindungskomplex kann weder durch Wasser noch durch andere Chemikalien entfernt werden. So verschwindet das Geschriebene erst wieder, wenn das Papier zerbröckelt.

Eisengallus_Schrift-mit-Hand_mit-Logo

 

Der Nachteil von Eisengallus-Tinten besteht jedoch darin, dass sie einen trockenen Schreibfluss aufweisen und deswegen beim Schreiben weniger angenehm über das Papier gleiten. Das kann für manche Füllfeder-Liebhaber den Schreibkomfort beeinträchtigen.

Den unserer Meinung nach höchsten Schreibkomfort unter allen Eisengallus-Tinten bietet die Archival Registrar's Ink von Diamine.


Passende Artikel

  • Eisengallus-Tinte: Diamine Archival Registrar's Ink

    Entdecken Sie eine der letzten verbliebenen Eisengallus-Tinten! Diese besondere Tintenart begeistert Schreiber bereits seit mehreren Jahrhunderten und ist gerade wegen ihrer Dokumenten-Echtheit äußerst beliebt. Juristen, Notare und Geschäftsleute schätzen Eisengallus-Tinten für Verträge, Urkunden oder wichtige Dokumente. Diamine Archival Registrar’s Ink beeindruckt durch ihre Farbgestaltung. Während...

    12,90 €*

    Inhalt: 30 Milliliter (0,43 € * / 1 Milliliter)

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.